Malte Seeler bei Internationaler Etappenfahrt “Szlakami Jury”

Veröffentlicht von Roberto Demuth am

Am letzten Wochenende war Malte Seeler bei der international besetzten polnischen Juniorenrundfahrt “Szlakami Jury” am Start. Dabei standen ein Prolog, ein bergiges Zeitfahren und zwei bergige Etappen auf der Menükarte der dreitägigen Rundfahrt. Aufgrund einer Erkrankung in der Woche vor der Rundfahrt lag der Fokus darauf, die Etappen gut durchzustehen und in den Rennrhythmus zu kommen. Den Eröffnungsprolog beendete Malte mit 15 Sekunden Rückstand auf den Führenden auf Platz 50. Beim Zeitfahren am Samstag kam dann noch Materialpech hinzu, als ein beschädigtes Kettenblatt dazu führte, dass die Schaltung an der Wende nicht mehr richtig funktionierte und so eine bessere Platzierung verhinderte. Ein Platten auf der zweiten Etappe (Platz 76) sowie Platz 51 auf der abschließenden dritten Etappe über 104km, als er mit dem Hauptfeld das Ziel erreichte, führten letztendlich dazu, dass Malte nach der krankheitsbedingt durchwachsenen Vorbereitung und den Defekten im Rennen in der Gesamtwertung den 50. Rang belegte.

Kategorien: Rennberichte

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.